AUKTION
VORWORT
KÜNSTLER
DANKSAGUNG
UNTERSTÜTZER
OPERNDORF
BESTIMMUNGEN
ANMELDUNG
NEWSLETTER IMPRESSUM
GER | ENG

AUKTION 3000

Kunstauktion im Hamburger Bahnhof zugunsten von Christoph Schlingensiefs Operndorf Afrika

SAVE THE DATE:
Auktion, 08. März 2012, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)

Pressekonferenz: 23. Februar 2012, 11 Uhr
Vorbesichtigung: 24. Februar - 4. März 2012
Eröffnung: 23. Februar 2012, 20 Uhr

Seit 2008 arbeitete Christoph Schlingensief an der Idee für das Operndorf Afrika, das er als interkulturelle Begegnungs- und Experimentierstätte und als künstlerisches Zukunftsreservoir verstanden wissen wollte. Nach der Grundsteinlegung im Frühjahr 2010 wurde vor kurzem die Grundschule im Operndorf nahe Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos, eröffnet. 2012 sollen weitere Bauvorhaben im Rahmen dieses Projektes realisiert werden, das sich zu großen Teilen aus privaten Spenden und Sponsorengeldern finanziert.

  • PHOTO: STEFAN KORTE
  • PHOTO: STEFAN KORTE
  • PHOTO: STEFAN KORTE
  • PHOTO: STEFAN KORTE
  • PHOTO: STEFAN KORTE
  • PHOTO: STEFAN KORTE
  • PHOTO: STEFAN KORTE

Eine Kunstauktion hilft nun, das Operndorf Afrika in seinem Wachsen zu unterstützen. Am 8. März 2012 findet im Hamburger Bahnhof in Berlin die AUKTION 3000 unter Leitung von Peter Raue statt. Zahlreiche internationale Künstler und Künstlerinnen haben bereits Arbeiten für die Benefizversteigerung gespendet. Darunter sind Einreichungen von Marina Abramovic, Pipilotti Rist, Georg Baselitz, Christo, Olafur Eliasson, Andreas Gursky, Wolfgang Tillmans oder Günther Uecker.

Die Auktion vereint nicht nur die vielen Förderer eines Ideals, sondern erinnert auch an enge Freundschaften. Matthew Barney zum Beispiel, dessen Werk Christoph Schlingensief in vielerlei Hinsicht sehr beeindruckte und den er mehrfach persönlich traf, wird die Auktion mit einer Fotoarbeit aus dem Cremaster-Zyklus unterstützen. Auch Patti Smith, die eine langjährige innige Freundschaft mit Schlingensief verband, stiftet eine Zeichnung, die im Sommer 2010 im Rahmen einer gemeinsamen Ausstellung in der Galerie Sonja Junkers entstand und die sie mit einer persönlichen Widmung an ihren Freund versah. Weitere bekannte Akteure der Kunstwelt wie Klaus Biesenbach (MoMA, New York) und Chris Dercon (Direktor Tate Modern, London) unterstützen das Vorhaben Operndorf Afrika durch die Auktion.

Vom 24. Februar bis zum 4. März 2012 sind alle Arbeiten im Hamburger Bahnhof ausgestellt. Sämtliche Einlieferungen können ab 18. Februar 2012 online auf dieser Webseite eingesehen werden. Informationen und Angaben zu den Versteigerungsbedingungen, sowie zum Einreichen schriftlicher und telefonischer Gebote finden sich ebenfalls auf der Website. Im Rahmen von AUKTION 3000 wird ein Katalog erscheinen.

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin

www.operndorf-afrika.com